Acrylmalerei entdecken bei Lona Misa


Lerne die Acrylmalerei kennen und lieben: Wenn du mit Malen erst beginnen möchtest, eignen sich Acrylfarben hervorragend als Einstiegsmedium. Bist du schon länger kreativ dabei, wirst du am Acrylmalen die vielfältigen Möglichkeiten zu schätzen wissen. Acrylfarben lassen sich ganz unterschiedlich auftragen, mit anderen Materialien und Farben kombinieren und zu tollen Effekten führen. Besonders schön: Acrylmalerei ist etwas für Ungeduldige. Die Farben trocknen schnell und lassen sich auch immer wieder neu übermalen. Entdecke jetzt unsere Kurse für Acrylmalerei und werde mit unseren Dozenten kreativ! Schritt für Schritt lernst du mit unseren Videokursen, wie du mit Acrylfarben beeindruckend schöne Kunstwerke erschaffst. Viel Spaß beim Finden deines neuen Projekts!

Hier kannst du das Suchergebnis filtern:

Malkurse - Acryl

Was ist das Besondere an Acrylmalerei?


Acrylmalerei liegt schon seit Jahren im Trend: Sowohl Hobbykünstler als auch professionelle Künstler lieben Acrylfarben, die einen besonders großen kreativen Spielraum bieten. Sie sind häufig die einfache Alternative zu Ölfarben und bieten hier vor allem den Vorteil, dass sie sehr schnell trocknen. So kannst du viele Schichten Farbe übereinanderlegen, ohne dazwischen die Trocknungszeiten abwarten zu müssen. Gleichzeitig bieten die Farben eine sehr hohe Deckkraft: Umso einfacher ist es, dein Bild Schicht für Schicht entstehen und sich entwickeln zu lassen. Du kannst problemlos auch helle Farben über dunkle Farben setzen und immer wieder auch etwas ausbessern. Dein Acrylbild wächst mit dir mit – solange, bis es dir in allen Details gefällt!
 
In der Acrylmalerei ist alles ganz leicht: Die Farben sind einfach zu handhaben und werden einfach direkt auf den Malgrund aufgetragen oder mit Wasser angemischt. Du kannst die Farben auch untereinander beliebig mischen. Pinsel und Materialien lassen sich nach dem Malen einfach mit Wasser oder Seifenwasser reinigen. Doch Vorsicht: Ziehe alte Kleidung oder einen Malerkittel an, wenn du dich an die Acrylmalerei wagst: Die Farben lassen sich nicht wieder aus Textilien auswaschen.
 
Für experimentierfreudige Kreative ist Acryl genau das richtige Medium: Du kannst klassische Bilder damit malen, aber auch ganz abstrakt und experimentell vorgehen. Mit Acrylfarben kannst du Collagen erstellen und mit Effektgelen, Pasten, der Kombination mit anderen Farben und Materialien beeindruckende Effekte erzielen. Du kannst deine Farbe dick und deckend oder stark verdünnt lasierend auftragen. Besonders schön ist die Leuchtkraft von Acrylfarben. So entstehen Kunstwerke, die schon von weitem ein echter Blickfang sind.

Acryl malen: Welche Farben du für den Start brauchst


Wenn du mit Acrylmalerei starten möchtest, brauchst du lediglich eine kleine Grundausstattung. Da die Farben untereinander gemischt werden können, reichen dir für einen minimalistischen Start die Grundfarben Magenta, Cyan-Blau und Primär-Gelb aus. Mit diesen drei Farben kannst du theoretisch alle anderen Farben anmischen. Weiß und Schwarz sind eine sinnvolle Ergänzung, um die Farben abzudunkeln oder aufzuhellen. Weiß hilft dir übrigens auch dabei, die Deckkraft einer Farbe zu verstärken.
 
Grundsätzlich gibt es Acrylfarben in unterschiedlichen Qualitäten und Beschaffenheiten. Die hochwertigen Künstlerfarben sind meist mit „Künstlerfarbe“ gekennzeichnet. „Studiofarbe“ weist meist auf Farben guter Qualität hin, während die günstigste und damit qualitativ eher schlechter angesiedelte Farbe oft den Zusatz „Basic“ oder „Hobby“ hat. Wir empfehlen dir, lieber auf hochwertigen Farben zu setzen, um mehr Spaß am Malen zu haben und bessere Ergebnisse leichter zu erzielen. Es kommt aber ganz darauf an, was du vorhast: Wenn du mit den Farben erst einmal experimentieren und spielen möchtest, sind auch die Basic-Farben für deinen Start mehr als ausreichend.

Welche Pinsel für die Acrylmalerei?


Am besten eignen sich Kunsthaarpinsel, wenn du Acryl malen möchtest. Die Pinsel nehmen die Farbe sehr gut auf und zeigen sich langlebig, auch wenn es mal etwas wilder zugeht beim Malen oder du die Pinsel regelmäßig nutzt und auswäschst. Viele Kreative nehmen Borstenpinsel zum Malen. Am besten legst du dir für deinen Start etwa 3 bis 4 verschiedene Größen zu. Mit einem breiten Pinsel kannst du große Flächen anmalen oder auch deine Leinwand mit einer Farbe vorgrundieren. Die feineren Pinsel kannst du dann nutzen, um Akzente zu setzen und Details zu malen.
 
Doch nicht nur Pinsel kommen in der Acrylmalerei zum Einsatz: Auch Spachtel, Malmesser und Schwämme sind beliebte Werkzeuge, um die Farbe auf die Leinwand zu bringen.

Leinwand oder Papier? Worauf kannst du mit Acrylfarben malen?


Die meisten Kreativen bringen ihre Acrylmalereien auf Leinwand. Günstige Keilrahmen gibt es mittlerweile nicht nur im Kunstfachgeschäft, sondern auch in Schreibwarenläden, Krimskrams-Läden, im Kaufhaus oder sogar beim Discounter. Je hochwertiger die Leinwand, umso besser nimmt sie allerdings die Farbe auf. Wir empfehlen dir, entweder auf Qualität zu setzen oder deine günstige Leinwand zu grundieren, bevor du mit dem Malen loslegst. Mit weißer Acrylfarbe oder Gesso kannst du deine Leinwand grundieren – und die Farben werden dann viel besser aufgenommen.
 
Doch nicht nur auf Leinwände kannst du malen: Acrylfarben eignen sich für verschiedene Untergründe. Du kannst auf Acryl- und Mixed-Media-Papier arbeiten, auf Holz, Kartonage, Pappe oder auch Glas. Experimentiere hier ruhig einmal, wie sich die Farben auf den unterschiedlichen Malgründen verhalten und wobei du am meisten Spaß hast. Festlegen musst du dich beim Acryl malen jedenfalls nicht.

Tipps und Tricks rund um die Acrylmalerei


Bevor du mit dem Acryl malen startest, bereite am besten deinen Arbeitsbereich vor. Decke deinen Tisch mit einer Folie ab oder lege ein großes Tuch dorthin, wo du deine Leinwand platzieren wirst. Acrylfarben tropfen auch gerne mal von der Leinwand, wenn du viel und flüssig Farbe aufträgst. Wenn du deinen Malbereich entsprechend abdeckst, ersparst du dir später mühsames Reinigen.
 
Finde heraus, ob du lieber auf der Staffelei, auf dem Boden oder einem Tisch malst. Manche Künstler bevorzugen es, im Stehen oder Sitzen das Bild vor sich auf einer Staffelei zu haben – hier gibt es sowohl Tischstaffeleien als auch freistehende Varianten. Eine so genannte Feldstaffelei kannst du kompakt zusammenklappen und überall mit hinnehmen. So kannst du zum Beispiel auch draußen in der Natur malen.
 
Wenn du dein Motiv vorzeichnen möchtest, spricht nicht gegen eine Bleistiftzeichnung. Trägst du deine Farben allerdings lasierend, also stark verdünnt auf, kann es sein, dass die Bleistiftstriche durchschimmern. Dann solltest du für deine Vorzeichnung besser Pastellkreiden oder Farbstifte verwenden.
 
Eine Wassersprühflasche ist praktisch, um deine Farben flüssig zu halten. Sonst kann es sein, dass dein perfekt angemischter Farbton auf der Palette trocknet, bevor du ihn wieder verwenden kannst. Pausierst du beim Malen, decke deine Farben am besten mit Haushaltsfolie ab. So bleiben sie geschmeidig, auch wenn du erst nach mehreren Stunden wieder weitermalst.
 
Schütze dein fertiges Kunstwerk vor äußeren Einflüssen, indem du es versiegelst: Es gibt spezielle Firnisse zum Auftragen oder Aufsprühen, die deinem Kunstwerk ein mattes oder glänzendes, schützendes Finish verleihen. Manche greifen auch auf Haarspray zurück – das soll denselben Effekt haben. Auch Bienenwachs ist ein beliebtes Hausmittel, um Acrylbilder zu versiegeln.

Acryl malen lernen bei Lona Misa: Entdecke unsere Kurse


Bei Lona Misa findest du eine breite Auswahl an Kursen rund um die Acrylmalerei. Ob du die Basics lernen oder ein anspruchsvolles Projekt umsetzen möchtest, ob du abstrakt malen oder dich an Landschaften, Portraits oder Tiermotiven versuchen willst – hier findest du viele Möglichkeiten, um Acryl malen zu lernen oder deine Kenntnisse zu vertiefen. Auch Trends greifen wir natürlich auf: Kennst du schon Acrylic Pouring – die Gießtechnik in Acryl? Auch hierzu findest du auf unseren Kursseiten spannende Projekte.
 
Unsere Dozenten führen dich in ihren Videokursen Schritt für Schritt durch jedes Projekt. Da wir Onlinekurse anbieten, kannst du überall und jederzeit auf deine Kurslektionen zugreifen und dich inspirieren lassen. Entdecke jetzt deine Liebe zur Acrylmalerei und hab Freude am Malen – mit Lona Misa!