Audioqualität für deinen Kurs

Tipps zur Audioqualität

Wenn Kursteilnehmer mit einem Kurs unzufrieden sind, liegt das sehr häufig nicht am Thema des Kurses, sondern an der schlechten Audio- oder Videoqualität. Umso mehr möchten wir dir einige Tipps an die Hand geben, damit dein Videokurs auch in dieser Hinsicht glänzt. Hier einige Tipps zur Audioqualität und wie du deine Videos dazu optimieren kannst.

Was macht gute Audioqualität aus?

>> Wichtig für deine Kursteilnehmer ist es, dass sie dich klar und deutlich verstehen können. <<

Es gibt die Möglichkeit, direkt bei der Videoaufnahme den Ton einzusprechen oder die Vertonung der einzelnen Videolektionen nachträglich beim Bearbeiten der Videos vorzunehmen.

Wenn du deine Videos gleich bei der Aufnahme besprichst:

- Achte darauf, dass du dich in einer ruhigen Aufnahmeumgebung filmst. Hintergrund- und Störgeräusche sollten möglichst nicht vorhanden sein.

- Teste die Qualität deines vorhandenen Mikrofons am Computer, an der Kamera oder am Smartphone. Manchmal ist es ratsam, ein externes Mikrofon oder ein Headset zu verwenden, um Rauschen oder einen verzerrten Klang zu vermeiden.

- Teste die Audioqualität in verschiedenen Entfernungen zum Mikrofon: Sowohl zu nah dran als auch zu weit weg kann die Qualität deiner Tonaufnahme beeinträchtigen. Wir empfehlen dir, mehrere Probevideos zu machen, bevor du dich an die „echten“ Kurslektionen wagst.

Wenn du deine Videos im Nachhinein mit Ton hinterlegst:

Es gibt etliche Videobearbeitungsprogramme, mit denen du nachträglich eine Tonspur anlegen kannst (zum Beispiel Camtasia). Du kannst das Video im Programm ablaufen lassen und direkt während dem Abspielen deinen Ton einsprechen. Das gibt dir die Möglichkeit, erst einmal in Ruhe dein Tutorial zu filmen, ohne dich dabei zusätzlich auf deine Stimme und Erklärungen konzentrieren zu müssen.

Achte jedoch auch hier darauf, dass dein Mikrofon eine gute Qualität besitzt. Bei der Bearbeitung am Computer sind die eingebauten Mikrofone meist nur von minderwertiger Qualität. Wir empfehlen ein externes Mikrofon, das du an deinen PC oder an dein Tablet anschließen kannst.

Teste hier vor der Tonaufnahme die verschiedenen Einstellungen aus: Stelle die richtige Lautstärke ein und prüfe, welche Entfernung zum Mikrofon den optimalen Klang erzeugt. Bist du etwa zu nah am Mikrofon, kann das zu einem sehr dumpfen Klang führen.

Wir empfehlen dir, vor jeder Aufnahme einen kurzen Audio-Test durchzuführen. So ersparst du dir den Frust, wenn du nach einer längeren Aufnahme erst feststellst, dass der Ton nicht optimal ist.

>> Zu Lektion 6 für die Kurserstellung: Die Videoqualität

 

Zurück zur Leitfaden-Übersicht

 

Bist du bereit? Dann lass uns gleich starten!

Dozent werden bei Lona Misa