6 Fragen an… unseren Dozenten Be'shan: “Pinsel benutze ich selten”

Be´shan war einer unserer allerersten Dozenten bei Lona Misa. Der Künstler und Kunsttherapeut inspiriert mit experimentellen Malkursen und ermutigt dazu, frei und ungezwungen ganz eigene Bilder entstehen zu lassen. Mittlerweile bietet Be´shan bereits etliche Online-Kurse bei uns an. Wir haben ihn zu sich und seiner Malerei interviewt. 

1. Wer bist du & was machst du?
 

Ich heiße Be ́shan, ich bin Künstler, Kunsttherapeut und Autor. Ich male hauptsächlich abstrahierte Wirklichkeit, farbenfrohe meist großformatige Bilder, die meine Emotionen und Empfindungen ans Licht bringen. 

In letzter Zeit reizen mich die unsichtbaren Welten, in denen man selbst gerne wäre, so eine Art Fantasiegebilde mit Weite, Wasserspiegelungen und leuchtenden Stellen.

2. Welche Techniken nutzt du am liebsten?
 

Drei Maltechniken kommen überwiegend in meine Malerei vor:

  • Rakeltechnik
  • Nass-In-Nass Technik
  • Action Painting (Dripping Technik).

Diese Techniken sind perfekt geeignet, um ein Bild ohne einen gewissen Plan anzufangen. Erst im Prozess, was sehr spannend ist, entwickelt man etwas Eigenes daraus. Und am Ende gibt es kaum eine Spur von den erwähnten Techniken. 

Stofftechnik Acryl

3. Welches Material nutzt du am liebsten?
 

Vorwiegend male ich mit Ölfarbe, keine andere Farbe bietet ein so großes Spektrum an Möglichkeiten wie Öl – die Königin der Farben. Aber auch Acrylfarbe kommt in meinen Bildern vor. 

Pinsel benutze ich selten, Schwämme und Spachtel (auch Rakel) – das sind meine Malwerkzeuge.

4. Welche Tipps kannst du Anfängern geben?
 

Alles malen, was man sieht oder nicht sieht, und das ohne Angst und ohne Erwartungshaltung! Malen ist wie das Leben selbst, man ist mit den Dingen konfrontiert wie im wahren Leben auch. Beim Malen lernst du dich am Besten kennen, vor allem deine Ängste. Viele Charaktereigenschaften kommen hoch – und es gilt, sie in Schach zu halten!

Die Welt hat nicht auf deine Kunst gewartet, tue es nur für dich, frei und ungezwungen.

5. Wie bist du zum Malen gekommen?
 

Ich habe schon als Kind gemalt, es kam einfach so. Ich wollte schon immer die Bilder, die ich in meiner Fantasie sah, ausdrücken und fand darin die große Befriedigung. Das erfüllt mich immer noch mit größter Freude.

Online Malkurse mit Bejan

6. Warum hast du dich für ‘Lona Misa’ entschieden?
 

Weil die Chemie sofort gestimmt hat zwischen mir und den Betreibern dieser tollen Seite. Das Zwischenmenschliche ist stets das Wichtigste für mich. 

Außerdem ist diese Plattform eine tolle Möglichkeit einerseits für die Künstler, die ihre Kurse online anbieten können und andererseits für die Menschen, die Inspiration brauchen und viele kreative Kurse online buchen können, was noch eine seltene Praxis in Deutschland ist. 

Ich wünsche Lona Misa viel Erfolg mit diesem tollen Vorhaben!

Vielen lieben Dank, Be´shan, für diese inspirierenden Einblicke! 

➡️ Hat dich Be´shan neugierig gemacht auf experimentelles und abstrahiertes Malen? Dann wirf doch gleich einmal einen Blick auf Be´shans Kurs zur Rakeltechnik oder zur Stofftechnik

Stofftechnik Onlinekurs