6 Fragen an... unsere Dozentin Christin Stapff: "Einfach ausprobieren!"

Christin Stapff ist Kreativbuch-Autorin, Illustratorin und Designerin und vielen auch bekannt unter dem Namen "Mädchenkunst". Die ausgebildete TV-Redakteurin arbeitet heute selbständig als Kreative und hat ein besonderes Faible für Brushlettering und Aquarellmalerei.

Bei Lona Misa begeistert Christin mit umfangreichen und sehr lehrreichen Kursen zum Zeichnen und Aquarellmalen, zum Digitalisieren von Malereien und mit vielen weiteren wunderbaren Kursen für Einsteiger und Fortgeschrittene. Wir freuen uns, dass wir dir hier mit dem Interview Christin noch etwas näher vorstellen können. 

Liebe Christin, wer bist du & was machst du? 
 

Christin Stapff Autorin

Ich bin Christin, 30 Jahre und arbeite selbstständig als Illustratorin und Kreativbuchautorin. Ich arbeite mittlerweile vor allem für einen Verlag, gebe ab und an Workshops und veröffentliche regelmäßig kreative Online-Kurse

Welche Projekte machen dir am meisten Spaß? 
 

Am meisten gefallen mir Projekte, die eine Kombi von guter Organisation und Kreativität beinhalten. Da ich selbst sehr gern lerne, versuche ich im kreativen Bereich immer wieder neue Herausforderungen zu suchen und freue mich am meisten über Projekte, die anstrengend sind, aber auch sehr lehrreich. 

Welches Material nutzt du am liebsten? 
 

Momentan arbeite ich zu 90% digital. Mein iPad und Computer ermöglichen mir ein hohes Arbeitspensum, weil ich dadurch sehr viel Zeit in Projekten einsparen kann. Aber ohne analoges Arbeiten, wie Malen und Zeichnen mit Farbe und Stift, würde auch nicht gehen. Dafür genieße ich auch zu sehr die Ruhe und das Gefühl, die das Analoge mit sich bringt. 

ipad lettering

Mit welchem Material sollten Anfänger beginnen? 
 

Puh. Am wichtigsten gilt beim kreativen Arbeiten: Dranbleiben. Wie das jemand schafft, ist ganz individuell. Einige starten dafür wirklich bei den Basics und arbeiten sich ganz theoretisch wie in einem Lehrbuch durch, andere wiederum ist das viel zu langweilig und brauchen gleich die große Action. Denen kann kein Ziel zu groß sein, obwohl ihnen vielleicht noch ein bisschen Theorie fehlt.

Jeder sollte mit dem Material anfangen, zu dem er sich hingezogen fühlt. Die Erfahrung kommt dann von ganz allein. Wichtig ist, überhaupt erstmal anzufangen. 

Malen lernen mit Christin

Welche Fehler können Anfänger vermeiden? 
 

Gar nicht anzufangen ist der größte Fehler. Hier sollte gelten: Erstmal ausprobieren!

Ich erlebe ganz häufig, dass einige Menschen von früher noch geprägt sind, sie müssten sich für etwas entscheiden oder im Vorfeld schon wissen, was ihnen Spaß machen könnte.

Viele versuchen rational an die Auswahl ihres Hobbys heranzugehen, dabei finde ich sollte man so viele Hobbys ausprobieren (und auch wieder fallen lassen dürfen) bis man etwas gefunden hat, bei dem einem selbst das Herz aufgeht.

zeichnen lernen

Was gefällt dir besonders gut an Lona Misa? 
 

Dass es einfach ganz viele kreative Kurse auf einer Plattform gesammelt gibt und damit als zentrale Anlaufstelle gilt, wenn jemand ein neues Hobby entdecken möchte oder sich auch beruflich, kreativ weiterentwickeln möchte. Man kann dadurch ganz tolle und unvorhersehbare Entdeckungen machen. 

Vielen Dank, liebe Christin, für dieses Kurz-Interview! Du findest Christin auch auf Instagram und Facebook unter @maedchenkunst. 

Und wenn du neugierig geworden bist, was du mit Christin alles lernen und entdecken kannst, dann schau doch mal auf ihrem Dozentenprofil vorbei.

Unsere besondere Empfehlung: Der Aquarellworkshop mit Christin!

Aquarell malen lernen