Die richtige Struktur für deinen Kurs

Kursstruktur festlegen für deinen Online-Kurs

Damit deine Kursteilnehmer ein Erfolgserlebnis und viel Spaß mit deinem Kurs haben, ist eine gute Struktur und Gliederung wichtig. Wir empfehlen dir, deinen Kurs in kleine, verdauliche Häppchen aufzuteilen.

Mache dir Gedanken darüber, wie du dein Kursthema in einzelne Schritte bzw. Lektionen gliedern kannst.

Schreibe die einzelnen Lektionen am besten auf oder halte sie in einer Excel- oder Google-Tabelle (oder auf Listen in Trello oder anderen Projekttools) fest.

Dann sieh dir jede einzelne Lektion, die du festgehalten hast, an:

Reicht zu jeder Lektion ein einzelnes Video?

Oder ist es sinnvoll, auch hier noch einmal eine Unterteilung vorzunehmen?

Wirst du in einer Lektion lediglich zeigen, was du tust – oder braucht es vielleicht auch das ein oder andere Erklärungsvideo von dir zu einer Lektion?

Notiere dir jetzt zu jeder Lektion die einzelnen Videos, die du planst.

So erhältst du einen guten Überblick über deine Kursstruktur und kannst ganz leicht step by step deine Inhalte drehen.

Halte auch weitere Eckpunkte fest:

Wie möchtest du deinen Kurs abschließen?

Machst du hierzu nochmal ein separates Video, indem du noch einmal etwas zusammenfasst und dich von deinen Teilnehmern verabschiedest?

Wie sieht es mit begleitenden PDF-Dateien aus?

Du hast die Möglichkeit, bis zu 2 PDF-Dateien an deinen Kurs anzuhängen. Plane auch diese vorher in deine Kursstruktur schon mit ein.

Lieber mehrere kleine Videolektionen als eine große:

Grundsätzlich empfehlen wir dir, deinen Kurs lieber in einzelne, kleinere Videolektionen aufzuteilen, als nur wenige große Videos abzudrehen. So hilfst du deinen Teilnehmern, dir leichter zu folgen und auch jede abgeschlossene Videolektion als kleinen Zwischenerfolg zu feiern.

>> Zu Lektion 4 für die Kurserstellung: Dein Vorschauvideo

 

Zurück zur Leitfaden-Übersicht

 

Bist du bereit? Dann lass uns gleich starten!

Dozent werden bei Lona Misa